Arbeitnehmersparzulage

By | 23. Februar 2016

Arbeitnehmersparzulage

Arbeitnehmer, welche die vermögenswirksamen Leistungen ihres Betriebes in einen Bausparvertrag einzahlen lassen, sind zur Förderung durch die Arbeitnehmersparzulage berechtigt. Voraussetzung ist, dass ihr Einkommen die Grenze von 17.900 Euro nicht überschreitet, bei Verheirateten ist es die doppelte Summe. Auf ein jährliches Ersparnis von maximal 470, bei Ehepaaren 940 Euro gibt es eine Prämie von 9 Prozent. So kommt ein Single auf eine maximale staatliche Zulage von 42,30 Euro, Ehepaare bekommen 84,60.
Bauszinsen vergleichen