Baukredit Vergleich

Mit einem Baukredit Vergleich den besten Baukredit sichern:

Ein Baukredit ist der Weg in die eigene Wohnung oder das eigene Haus. Ohne ihn ist es den wenigsten Menschen möglich, ein eigenes Haus zu kaufen oder zu bauen. Wer ein Haus oder eine Eigentumswohnung bauen oder kaufen will, ist meistens auf eine sichere Finanzierung seines Vorhabens angewiesen. Eine der am häufigsten genutzten Formen der Finanzierung stellt der Baukredit dar. Mit ihm steht oder fällt die Verwirklichung des Traumes vom Eigentum.

Baukreditrechner 2017 – hier kostenlos Zinsen vergleichen

Da er die Grundlage für ein großes Projekt bildet, sollte sich jeder Interessent vor dem Abschluss des Baukredites umfassend informieren und die verschiedenen Angebote der Banken eingehend prüfen. Wegen der großen Menge an Angeboten, die es dazu auf dem Markt gibt, wird die Wahl nicht leicht fallen. Baukredite werden in der Regel von jeder Bank angeboten. Außerdem gibt es auch verschiedene Banken, die sich allein auf den Bereich der Eigentumsfinanzierung spezialisiert haben.

Eine Grundvoraussetzung für den Abschluss eines Baukredites ist oftmals das Vorhandensein von eigenem Kapital. Je höher das Eigenkapital ist, umso leichter erhält der Interessent einen Kredit und dies oft auch zu günstigeren Konditionen. Das wichtigste Kriterium für den Kreditnehmer, welches über den Abschluss des Vertrages entscheidet, ist die geringste Zins- und Gebührenbelastung.

Kreditsumme beim Baukredit:

Da es sich um eine sehr hohe Kreditsumme handelt, können durch die Zinsen und Kosten Mehrbelastungen von einigen tausend Euro entstehen. Bei Abschluss des Vertrages muss man daher auf den effektiven Jahreszins achten, der auch die Kosten enthält. Oft wird der nominale Zinssatz, der geringer ist, da hier die Kosten und Gebühren nicht enthalten sind, zu Werbezwecken für den Kredit von den Banken verwendet. Ein weiteres, wichtiges Kriterium für die Wahl des Baukredites ist die vereinbarte Zinsbindung.

Da ein Baukredit zum Teil über Jahrzehnte hinweg läuft, bevor er restlos getilgt ist, halten sich die Banken mit der Zinsbindung die Möglichkeit offen, die Zinsen nach der vereinbarten Zeit an die aktuelle Marktlage anzupassen. Zum Schutz des Kreditnehmers vor plötzlichen, überhöhten Forderungen der Bank, hat dieser bei Ablauf der Zinsbindung die Möglichkeit, den Baukredit zu kündigen und ihn durch einen neuen, günstigeren Kredit, auch bei einer anderen Bank, zu ersetzen.

der Kreditnehmer beim Baukredit:

Der Kreditnehmer sollte sich daher vor Ablauf der Zinsbindung zu den aktuellen Angeboten auf dem Markt erkundigen und gegebenenfalls von diesem Recht Gebrauch machen. So lassen sich wieder einige tausend Euro sparen und man kommt dem Tag schneller näher, an dem der Kredit getilgt ist. Was aber tun, wenn man kurzfristig nicht zur Zahlung der monatlichen Tilgungsrate in der Lage ist.

Tilgung des Baukredits:

Wenn man seiner Tilgungspflicht nicht nachkommt, wird die Bank nach einiger Zeit ihrem Recht zur Anordnung der Zwangsvollstreckung des Eigentums durchsetzen. Dieses hat sie sich mit dem Abschluss des Baukredites über eine Hypothek oder Grundschuld gesichert. Aufgrund der heutigen Wirtschaftslage bieten die meisten Banken für diesen Fall aber Hilfen an.